Sonntag, 28. August 2016

Schlummersack welche Vorteile ein Schlafsack hat und worauf man beim Kauf achten sollte

Langsam wird es an der Zeit für unseren Prinzen zu shoppen, da stellte sich auch die Frage wie soll er schlafen. Es gibt so viele Möglichkeiten von der Decke übers Pucken bis hin zum Schlafsack.
Wir haben uns für einen Schlafsack entschieden, deshalb stelle ich euch auch den Schlafsack von Schlummersack* vor und auch warum wir uns dafür entschieden haben.
Die Auswahl an Produkten und Marken ist mittlerweile riesig, deshalb sollte man ein paar Dinge beachten.
Deshalb erkläre ich einiges rund um den Schlafsack und worauf man beim Kauf achten sollte. 


Schlummersack

Schlummersack ist ein Tochterunternehmen von dem internationalen Unternehmen Slumbersac.
Die Auswahl an Schlafsäcken für Babys und Kindern sind riesig, auch die einfache Auswahlmöglichkeiten im Shop, da kam man nicht nur das Geschlecht (Junge, Mädchen, Unisex) wählen, auch die Größe, Wärmegrad(Tog) und die Farbe.
Man findet dort nicht nur Schlafsacke sondern auch Schlafsäcke mit Füßen oder Ärmel, auch Fußsäcke für Kinderwagen und Babyschalen, ebenfalls wraps (Pucken) für unterwegs aber auch Badeponchos und Kuscheltücher.
Wer den Namen seines Kindes gerne auf die Produkte gestickt haben möchte, kann das ebenfalls direkt dort machen lassen.
Es gibt 3 Zahlungsarten, Banküberweisung (wird erst bei Zahlungseingang verschickt), Paypal und KreditKarte (über WorldPay).
Ab 20 Euro ist der Versand kostenlos, verschickt wird über DHL.
Die Dauer beträgt 1- 3 Tage, wird das Produkt bestickt dauert es 8-10 Tage.
Wer sich unsicher ist, kann sich per E-mail oder telefonisch beraten lassen, das alles findet man auf der Website.

Schlafsack
Choo Choo Zug
1,0 Tog
Übergangsschlafsack
Größe 70cm / 0-6 Monate
Preis 26,99 Euro
Schon kleine Jungs lieben Züge. Unser kuschelig weicher Schlafsack Choo, Choo Zug aus blauem 100% Chambray Baumwollstoff ist schön bestickt mit einem Zug und dem Wort 'Choo Choo' auf der Brust. Das Innenfutter ist auch aus 100% Baumwolle. Wattiert sind die Schlafsäcke mit weichem Polyester Fleece, wodurch Atmungsaktivität gewährleistet wird und Allergien und Migration verhindert werden. 

Der "Choo Choo Zug" Schlafsack ist in einem schönen hellen blau, auf der Brust ist "Choo Choo" gestickt und unten am Fußbereich ein Zug mit 2 Wagons. 
Geliefert wurde der Schlafsack in einer Versandfolie mit blauen Eulen, der Schlafsack ist nochmal gesondert in einem Druckverschlussbeutel. 
Der Schlafsack roch beim Öffnen nicht nach Chemie, sondern minimal nach neuer Ware also nichts wo man denkt, oh das ist aber komisch. 
Ebenfalls befindet sich eine große Beschreibung dabei, die zwar auf Englisch ist aber für diejenigen die damit Probleme haben, befindet sich daneben eine selbsterklärende Bildanleitung oder auf der Homepage ist es nochmals beschrieben.
An den Trägern befinden sich jeweils zwei Druckknöpfe, unter den Armen auch nochmal jeweils einer.
Der Reißverschluss befindet sich links seitlich (von uns aus rechts), er wird von oben nach unten geöffnet und lässt sich komplett bis zur unteren Seite öffnen. 
Der seitlich angebrachte Reißverschluss erleichtert so das abendliche/nächtliche Wickeln.
Mir gefällt der Seitlich angebrachte Reißverschluss sehr gut, noch besser hätte er mir gefallen wenn er es sich von unten nach oben öffnen ließe oder das der Schieber abgedeckt wäre. 
Die Qualität von dem Schlafsack ist toll, fühlt sich angenehm weich an, auch die leichte Wattierung und er ist super leicht. 
Innen sowie Außen sind alle nähte sehr gut verarbeitet, auch der Reißverschluss ist sehr gut eingenäht.
Nachdem ersten waschen hat sich nichts verzogen oder sonst der gleichen, der Schlafsack ist in seiner Form geblieben.
Die Schlafsäcke von Schlummersack, können bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden und die können im Trockner getrocknet werden. 
Der "Choo Choo" Schlafsack gefällt mir ganz gut, er ist eine Preisgünstige alternative, das einzige was mir nicht gefällt ist das mit dem nicht abgedeckten Schieber, da werde ich mir noch was einfallen lassen.
Schlummersack bietet eine schöne Auswahl an Farben und Stickereien egal ob für Jungs, Mädchen oder Unisex, ebenfalls kann man Doppelpacks erwerben.
Wer möchte kann man sich die Namen auf die Produkte sticken lassen dafür stehen insgesamt 12 Farben und es kosten 7,95 Euro.


Wärmegrad/Tog
Die Schlafsäcke von Schlummersack gibt es in 4 verschiedenen Wärmegrad (Tog), passend zur Jahreszeit und der Raumtemperatur.
0,5 Tog Sommerschlafsack: unwattiert 24+ Grad mit einem kurzärmligen Body, 21-24 Grad Shirt und Hose
1,0 Tog Übergangsschlafsack: leicht wattiert 21-24 Grad mit kurzärmligen Body, 18-21 Grad kurzärmliges oder langärmliges Shirt und lange Hose/langer Schlafanzug.
2,5 Tog Ganzjahresschlafsack: wattiert 18-21 Grad kurz oder langärmligen Body, 15-18 Grad langärmliger Body oder langärmliges Shirt und lange Hose/langer Schlafanzug.
3,0 Tog Winterschlafsack: warm wattiert 15-18 Grad langärmliger Body, 15- Grad langärmliger Body oder langärmliges Shirt und lange Hose/ langer Schlafanzug.
Statt einen Zweiteiler (Shirt+Hose) kann man auch einen Schlafanzug anziehen.
Wichtig es geht nicht um die Außentemperatur sondern um die Raumtemperatur, jeder hat zuhause eine andere Temperatur vor allem im Winter.

Wie man sein Kind in einem Schlafsack kleidet, muss man individuellen entscheiden und schauen mit was das Kind am besten klar kommt und ob es zum warm oder zu kalt ist.
Im Nacken kontrolliert man ob es dem Kind zu warm ist, dann ist der Nacken warm und feucht, also etwas dünner anziehen.
Ist der Nacken trocken und in etwas so Warm wie die eigene Hand ist es gut.
An den Handgelenken oder/und Fußgelenken fühlt man ob es dem Kind zu kalt ist, sind die Gelenke kälter als die eigene Hand ist dem Kind kalt.
Bei Hitze beziehungsweise ist es dem Kind viel zu warm muss man aufpassen, das kann schnell zu einem Hitzestau führen und das ist für einen Säugling sehr gefährlich.
Lieber erst mal ein wenig dünner anziehen und das nach ein paar Minuten kontrollieren.


Größe
Es stehen 6 verschiedene Größe zur Auswahl, bei den mit Füßen 4 aber dazu komme ich weiter unten.
Der Schlafsack sollte in der richtigen Größe ausgesucht werden, da es entscheidet für die Sicherheit ist.
Wichtig ist dass das Kind genug Beinfreiheit hat damit es problemlos strampeln kann,.
Auch sollte der Schlafsack nicht zu groß sein, damit das Baby nicht hinein rutscht, auch kann das Baby den Schlafsack nicht mit seiner eigenen Wärme bei kälteren Temperatur füllen, auch ist die Gefahr groß das sich das Baby darin verwickelt.
Ganz wichtig ist auch der Halsausschnitt, zu groß gewählt rutscht das Baby hindurch, die Wärme geht verloren und zu klein gewählt kann sich das Baby strangulieren. 
Es sollte ein Finger von einem Erwachsenen zwischen Nacken und Schlafsack passen, das ist der ideale Halsausschnitt.
Die passende Größe errechnet man ganz leicht Körperlänge - Kopflänge + 10cm, oder von Kopf bis Fuß - Kopflänge + 10cm.
Hat man eine Differenz von 2cm kann man auf die nächste Größe aufrunden aber ist die Differenz größe dann lieber abrunden.
Eine genaue Anleitung mit Foto gibt es hier, ebenfalls wie man die Armlänge misst und welche Maße die jeweiligen Größen haben. Weiter unten die Beschreibung für den Schlafsack mit Füßen
Neugeborene 56cm: Alter Geburt bis 3 Monate, Körpergröße 48 - 56cm, Gewicht 2 - 4,5kg
70cm 0- 6 Monate : Alter Geburt bis 6 Monate, Körpergröße 56 - 68cm, Gewicht 4-8kg
90cm 6-18 Monate: Alter 6-18 Monate, Körpergröße 68-89cm, Gewicht 8,1-13kg
110cm 12-36 Monate: Alter 12-36 Monate, Körpergröße 76-101cm, Gewicht 10-18kg
130cm 3-6 Jahre: Alter 3-6 Jahre, Körpergröße 110-116cm
150cm 6-10 Jahre: Alter 6-10 Jahre, Körpergröße 116-140cm

Dann gibt es noch die Schlafsäcke mit Füßen die werden folgendermaßen errechnet: Körpergröße + 10cm.
Wichtig bei dem Schlafsack mit Füßen ist, dass das Kind tagsüber damit herumlaufen kann und nachts die Füße hereinstecken kann, oder man kann auch Socken anziehen.
Die Schlafsäcke mit Füßen sind ab 12 Monaten geeignet.

Pflege
Die Schlummersäcke können bis 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden, ebenfalls können sie im Trockner getrocknet werden. 
Der "Choo Choo" Schlafsack ist sehr pflegeleicht.
Das trocknen im Trockner erspart einem eine Menge Zeit gerade im Winter, wenn die Wäsche länger zum trocknen braucht.

Was man beim Kauf beachten sollte
Die Auswahl an Schlafsäcken ist riesig und es kann leicht überfordern, deshalb gebe ich euch Tipps worauf ihr beim Kauf achten solltet.
Schlafsäcke kenne ich noch von meinem Bruder und vielen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis verwenden welche. 
-Atmungsaktiv: Wichtig ist das der Schlafsack atmungsaktiv ist damit ein optimaler Klimaaustausch stattfindet. Ansonsten staut sich die Hitze gerade in der wärmeren Zeit.
-Nähte: Darauf achten das sich keine störenden Nähten am/im Schlafsack befinden und diese auch gut verarbeitet sind.
-Größe: Die richtige Größe ist sehr wichtig, das Baby muss noch strampeln können. Ist der Schlafsack zu große, kann das Baby durch rutschen und sich auch einwickeln/darin verwickeln.
-Verschluß: Der Reißverschluss sollte sich von unten nach oben öffnen lassen, lässt er sich von oben nach unten öffnen sollte sich oben ein Schutz für den Schieber befinden, damit sich das Baby nicht verletzen kann. Auch seitlich angebrachte Reißverschlüsse sind optimal, so liegt das Baby nicht auf den Reißverschluss und es ist angenehm beim abendlichen/nächtlichen Wickeln.
-Wärmegrad: Auch auf den Wärmegrad sollte man achten und das nach der Raumtemperatur anpassen.
 -Waschen: Vor der ersten Benutzung mindestens 1 mal waschen noch besser 2 mal und dann so heiß wie möglich. Wichtig auf die Angaben vom Hersteller achten und sich daran halten.Ebenfalls ob sie in den Trockner können.
Bei Schlummersack sind es 40 Grad und sie können im Trockner getrocknet werden.
-Empfehlung: Empfehlenswert sind mindestens zwei Schlafsäcke, so kann man in Ruhe den einen waschen und hat immer noch einen zum Anziehen.
-Ärmel: Es gibt Schlafsäcke mit und ohne Ärmel, da muss man schauen was besser passt. Die mit Ärmel kann man im Winter verwenden, sofern es wirklich sehr kalt ist, ansonsten ist es nicht wirklich nötig.


Nachteile einer Decke
Das muss jeder für sich entscheiden, ob er eine Decke verwenden möchte oder nicht. Natürlich gibt es auch Babys die mögen Schlafsäcke überhaupt nicht, das sollte man für sich ausprobieren.
Wir haben uns von vornherein gegen eine Decke und auch ein Nestchen und Himmel entschieden (bezüglich der Luftzirkulation). 
Die Gefahr von einer Decke kann erheblich sein, strampelt sich das Baby frei und kann sich so in der Decke verwickeln oder auch übers Gesicht ziehen. 
Ebenfalls kann es zu einer Überhitzung kommen oder auch eine CO2 Rückatmung, was sehr sehr gefährlich ist.
CO2-Rückatmung kann zu einem plötzlichen Kindstod führen, da es zu einem Sauerstoffmangel kommt, die ausgeatmente Luft wird wieder eingeatmet.
Allgemein sollte man Kuscheltiere, Kissen, Bänder beziehungsweise allgemein bewegliche Sachen im Babybett meiden.
Klar muss nichts passieren aber es kann nun mal was passieren, für den einen oder anderen ist es vielleicht übertrieben aber wir möchten einfach auf Nummer sicher gehen und versuchen so gefahren von Anfang an so gut wie möglich zu vermeiden.



Wie findest du Schlafsäcke?

Liebe Grüße

Jessie 
&
der Kleene








*PR Sample die Produkte wurden mir Bedienungslos und Kostenfrei zuverfügung gestellt, es spiegelt meine eigene Meinung und Erfahrung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen