Samstag, 2. Januar 2016

(Rezension) Mädchendurst von Timo Leibig

Da ich sehr gerne lese, fand ich es Klasse das ich das Buch "Mädchendurst"* von Timo Leibig bekommen habe, es gab sogar eine persönliche Widmung und ein Lesezeichen. Das Buch machte mich sehr neugierig, vor allem jetzt wo die Tage wieder kälter werden sollen, gibt es nichts besseres als ein gutes Buch zu lesen.

Timo Leibig ist ein Thriller, Mystery und Fantasy Autor, bis jetzt hat er 3 Bücher veröffentlich und anfangs 2016 folgt das Vierte und auf das bin ich auch schon sehr gespannt. 



Mädchendurst
Thriller
 Taschenbuch: 9,99 Euro
eBook: 2,99 Euro
(ISBN: 978-3-9817076-2-5)

Kurz vor den Sommerferien verschwindet eine Schulklasse bei einem Ausflug: acht Mädchen samt ihrer Klassenlehrerin.
Der Fall landet beim Ermittlerduo Leonore Goldmann und Walter Brandner. Walter meint, einen Zusammenhang mit einem früheren Fall zu erkennen: Vor vielen Jahren verschwanden nacheinander sechs Mädchen in einem ähnlichen Alter, immer während der Sommerferien. Sie alle tauchten nie wieder auf.
Haben die beiden es mit demselben Täter zu tun? Was hat er vor? Und warum erhalten die Eltern keine Lösegeldforderung?
Leonore und Walter bleiben nur Vermutungen, Ängste und eine grausige Gewissheit: Bei Kindesentführungen sterben die meisten Kinder innerhalb der ersten vierundzwanzig
Stunden …

Es fällt mir etwas schwer keine Einzelheiten aus dem Buch zu erzählen, aber ich möchte keinem die Spannung nehmen.

In dem Buch geht es um das Thema Kindesentführung und Mord, man merkt dass alles doch sehr realistisch ist und auch das sich sehr mit dem Thema auseinander gesetzt wurde. Der Ablauf, die Details und auch was in so Menschen vorgeht.  

Das erste Kapitel fiel mir etwas schwer zu lesen, aber das habe ich bei vielen Büchern. Umso weiter man gelesen hat, umso spannender wurde es auch und man wollte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich habe jeder freie Minuten gelesen, man konnte sich sehr hinein versetzen da sehr detailliert und sehr Realitätgetreu geschrieben wurde.

Es wird aus drei Sichtweisen geschrieben, aus der Sicht der Kommissare, aus der Sicht des Opfers und des Täters. In den Kapiteln wird zwischen den Charakteren gewechselt, anfangs hat es mich leicht irriert aber man merkt schnell aus welcher Sicht gerade geschrieben wird. 
Da es nicht nur ein Opfer gab,wurde ebenfalls aus den verschiedenen Sichtweisen der anderen Opfer geschrieben, dadurch kommt viel Abwechselung rein. 
Beim Täter wird nicht nur aus seiner Sicht geschrieben, sondern auch aus seiner Gefühlswelt, wie er damit umgeht und was ihn dazu bewegt hat. Die Kindheit des Täters wurde ebenfalls miteingebunden.
Die Kommissare Leonore Goldmann und Walter Brandner wurden auch nicht vergessen, auch da wurde Wert aufs Detail gelegt. Da wird auch geschrieben mit was sie sich in so einem Fall befassen müssen, wie sie damit umgehen und was sie fühlen. 


Es wurde viel persönliches von den Charakteren geschrieben, so bekam jeder seine eigene Persönlichkeit, dadurch kann man sich mehr in die Charaktere hineinversetzen.

Man merkt beim Lesen das der Autor sehr viel recherchiert hat und sich sehr mit dem Thema auseinander gesetzt hat. Was er auch getan hat, er hat sich für seinen Antagonisten fachlichen Rat geholt. Wer das Buch gelesen hat, wird merken das dort sehr viel Herzblut drin steckt.

Mädchendurst ist ein sehr spannendes Buch, ich habe jede freie Minute genutzt und weitergelesen, ich wollte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich hatte es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Wenn mir ein Buch gefällt, muss ich einfach weiterlesen und will unbedingt wissen wie es weitergeht.

Wer eine Mischung aus Krimi und Thriller mag, wird hier auf seine Kosten kommen. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen.

Eine sehr nette Geste gab es in Form einer Danksagung an seine Unterstützer.


Kennst du bereits Mädchendurst?

Liebe Grüße

Jessie




*PR Sample die Produkte wurden mir Bedienungslos und Kostenfrei zuverfügung gestellt, es spiegelt meine eigene Meinung und Erfahrung wieder.

Kommentare:

  1. Danke fürs neugierig machen - Hört sich wirklich gut spannend an...
    Liebe Grüße Anna
    http://rotkaeppchensblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch lohnt sich wirklich, es ist einfach super geschrieben :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. so ein tolles und spannendes Buch, durfte es selbst testlesen und bin ähnlich angetan wie du =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hammer oder? Ich bin total begeistert. Bin schon auf das andere Buch gespannt.

      Löschen
    2. Ich finde es auch genial =)

      Löschen
  3. tolle rezension!
    meine wirst du bald auf meinem blog zu lesen finden, denn auch ich durfte testen :)

    xx, laura :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich gespannt und schaue dann mal vorbei :)

      Liebe Grüße

      Löschen