Donnerstag, 12. März 2015

Mobbing - Cybermobbing

Der Beitrag stammt noch von meinen alten Blog und ist vom 6. Januar 2015

Hallo ihr Lieben
Ich wünsche euch ein Frohes neues und ihr seid hoffentlich auch gut rein gerutscht.
Heute geht es um ein Thema was mir schon lange auf der Seele brennt, worüber ich einfach mal schreiben möchte. Es hat eigentlich nichts Beauty zutun auch wenn ich es gerade oft in diesen Gruppen auf Facebook mitbekomme.
Mobbing ist mittlerweile ein großes Thema, viele reden darüber, vielen setzen sich dafür ein und viele machen es.
 
 
Nicht nur Cybermobbing ist so extrem geworden sondern auch Mobbing im realen leben.
Meistens machen es diejenigen die sich nur in der Gruppe stark fühlen,  wenn man sie dann alleine auf der Straße sieht , sind sie ganz klein mit Hut wenn nicht sogar fast unsichtbar. Da sind sie nämlich nicht mehr so stark!
Beim Cybermobbing ist es nichts anderes, die verstecken sich hinter dem Bildschirm/Handy und versuchen sich als toller/besser/schöner darzustellen aber genau die sind hässlich. Sie machen sich mit ihrer Art einfach nur hässlich und zeugt von ganz schwachen Charakter. Manchen kann man es nicht verübeln sie haben es Zuhause nie anders kennengelernt bzw wurde es ihnen nicht gezeigt aber ab einen gewissen Alter sollte man doch schon unterscheiden was gut und böse ist.
Reagiert das vermeintliche "Opfer" bzw versucht sich zu verteidigen , heißt es gleich die Person sei nicht kritikfähig, die typische laier halt. Aber meistens ist es keine Kritik sondern Sätze wie "baaah wie hässlich", "so würde ich nicht rumrennen", "das kann meine Tochter, Schwester oder Co besser" oder "du bist zu dumm für sowas", ich habe jetzt mal nur die "netten" Sachen erwähnt aber es geht noch fieser.Wie würde ihr da reagieren? Kritik sieht einfach ganz anders aus.

Ich möchte euch 2 Geschichten erzählen, in der einen geht es um Cybermobbing und die andere um Mobbing im Alltag,  beide haben sich so zugetragen. Beide tragen sich öfters zu als man denkt. Versetzt euch mal in die Lage des "Opfers" und denkt mal darüber nach wie ihr euch fühlen würdet ?!
Cybermobbing
Ein Mädel lädt ein Bild von ihren lackierten Fingernägel hoch, krumm, übermalt und einfach nicht gleichmäßig. Sie war schätzungsweise zwischen 14-16 Jahre alt. Dann fing es schon an, sie bekam die gemeinsten Dinge zuhören, darunter waren auch Erwachsene Frauen mit Kindern. Da stellt sich schon die Frage wie wollen diese ihren Kinder vernüftige Werte vermitteln, wenn sie es selber nicht können. Dieses Mädel ging nicht wirklich darauf ein, einige verteidigten sie. Dann fing sie anzuerzählen dass sie öfters gemobbt wird und es gar nicht anders kennt ausser runter gemacht zu werden. Keiner von denen mit der großen klappe, hatte den Hintern in der Hose um sich zu entschuldigen! Keiner von denen kam mal auf die Idee sachliche Kritik zu schreiben und ihr mal Hilfestellung zugeben. Da hätten sie ihre Zeit einfach mal besser investiert und hätten gleich was gutes getan aber auf so eine Idee kommen die nicht. Das Mädel war sehr verletzt, trotzdem ist sie zu allen freundlich geblieben und war auch sehr dankbar dass man ihr geholfen hat. Auch wenn es nur das Internet ist, kann es Menschen doch sehr verletzen, gerade bei denen mit wenig Selbstbewusstsein. Oder es werden gerne Fake Profile gemacht, mit diesem Profil werden dann fiese Dinge geschrieben. Warum macht man sowas, ist man selbst im Leben so klein dass man andere so fertig machen muss?!
Ich gehe doch nochmal auf das Thema Fakeprofile ein.

Da haben 2 Leute streß miteinander. Julian beleidigt die ganze Zeit Julia, irgendwann geht er soweit und macht ein Fake Profil von ihr. Damit war es lange noch nicht getan. Mit diesem Fake Profil schrieb Julian Familie, Freunde und Bekannte von Julia an. Zu finden waren darunter böse Texte nachdem Motto du kannst mich haben, ich bin eine ..., auch solche Dinge wurden öffentlichen für jeden sichtbar geschrieben. In gruppen wurden lügen erzählt usw. Julia machte dass alles sehr fertig, sie machte sich viele Gedanken darüber und für sie war es sehr grausam. Julian fand es super spaßig, leider muss man dazu sagen ist Julian ein Mensch der sich nur im Internet stark fühlt. Das ging alles über viele Wochen. Sie hat dass alles einfach nur durchgestanden, ihre Freunde standen ihr immer zur Seite. Sie hat den Fehler gemacht und hat die Person nicht angezeigt. Ich kann nur jeden raten macht es, sowas darf nicht unbestraft bleiben, mit sowas seid ihr nicht alleine und schämen braucht ihr euch dafür auch nicht!!!! 
Mobbing im realen Leben
Vorab versetzt euch beim lesen in die Lage dieses Kindes

Ein kleiner junge, lebenslustig und fröhlich. Für ihn ist die Welt noch in Ordnung, bis an dem Tag als für ihn die Schule losging. Anfangs war noch alles okay so ab der 2 Klasse wurde es immer schlimmer, ständig Bauschmerzen teils mit erbrechen, Ohrenschmerzen oder Kopfschmerzen. Es war einfach die Angst in die Schule zugehen, jeden Tag aufs neue dieser Hölle ausgesetzt zu sein mit vielen grausamen Menschen. Dieses Kind ist nicht anders als andere, wirklich nicht! Normalerweise sollte man Schutz bei seinen Lehrern finden aber genau die waren der Oberhaupt dieser qualen. Er wurde von seiner Lehrerin ständig nieder gemacht, für Sachen verantwortlich gemacht womit er nichts zutun hatte, kurz gesagt er war immer an allem schuld IMMER! Hat er nachgefragt weil er mal was nicht verstanden hat, wurde er sofort nieder gemacht wie blöd er doch sei. Ihm wurde dann eine Hilfskraft zur Seite gestellt, die nie was von den Mobbing Attacken erzählte, sondern immer sagte es sei alles in Ordnung. Dann gab es eine Vertretung und da kam schon so einiges ans Licht, diese hat deswegen sogar gegen ihre Schweigepflicht verstoßen und erzählte dass nicht alles in Ordnung war. Dann wurde die erste Hilfskraft gekündigt, damit fing der Terror so richtig an. Irgendwann kam es zu einem zwischen fall, da wurde der junge von 2 anderen so böse geschubst, dass er ganze böse auf den Kopf geknallt ist. Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Die neue Hilfskraft(ehemalige Vertretung) wurde von den Lehrern sehr nieder gemacht, soweit dass sie freiwillig kündigte. Dann kam jemand neues, der über jedes Ereigniss berichtete, da kam alles ans Licht und wie schlimm es doch war. Der Junge wurde nicht nur von seiner Lehrerin so schlecht behandelt sondern wurde auch ausgegrenzt. Bei gruppen arbeiten wollte keiner mit ihm zusammen arbeiten, im sport wollte ihn keiner im Team haben, auf dem Schulhof wurde er bespuckt, beschimpft und geschlagen. Als er sich wehrte war er der böse, jedes mal aufs neue. Möchte man dann noch in die Schule? Hat man dann noch Spaß am lernen? Hat man dann überhaupt noch Lust am aufstehen? Ist es toll einen Menschen so nieder zumachen? Obwohl dieser junge die Hölle durch gemacht hat, hat er sich immernoch für noch schwächere eingesetzt! Das sind Menschen mit wahrer Größe und niemand anderes. So Lehrer dürften überhaupt nicht unterrichten sondern müssten erst mal eine Therapie machen um ihr Leben zu ordnen. Kinder die mobben, den sollte man auch ihr Fehlverhalten erklären und ggf Konsequenzen ziehen, bekommen sie es nicht anders gezeigt, können sie sich auch nicht ändern. Könnt ihr euch vorstellen wie schlimm es ist von jeden so ausgegrenzt zu werden? Einfach so alleine und hilflos zu sein. Wisst ihr eigentlich dass man mit sowas Menschen in den Selbstmord treiben kann? Das ist wohl vielen nicht bewusst und dann mit der schuld leben, dass man schuld daran hat? Cool ist man dann wenn man schwächeren hilft, damit beweist man eine Menge.
Dieser Junge hat die Schule gewechselt,  ganz plötzlich ist es ein 1er -2 er Schüler, dem alles so leicht von der Hand geht. Er hat wieder die Lust am leben gefunden,  ist wieder fröhlich und hat auch wieder Spaß.  Menschen die sowas durchmachen müssen, reden nicht darüber, sie schweigen und geben sich noch die schuld... fragen sich ob sie so anders sind...Dabei sind sie nicht anders sondern wurden einfach als "Opfer" ausgewählt...
Was ist mit zusammenhalt? Alle für einen? Eine Gemeinschaft sein? Was ist mit Zivilcourage?
Ich hatte Tränen in den Augen als ich es geschrieben habe, ich habe das ein oder andere Detail nicht erwähnt aber alles in einer Kurzfassung geschrieben. Leider ist es kein Einzelfall, ich kann noch soviel darüber schreiben aber mit dem hier wollte ich euch einfach mal zeigen, wie früh alles schon losgeht und zeigt euren Kindern die wahren werte.
Es ist alles etwas Länger geworden, ich musste es einfach mal loswerden. Überlegt euch bitte 5 mal ob ihr zu jemanden fies seid und diesen nieder macht, euer gegenüber hat auch gefühle und ist verletzbar. 
Zum Schutz aller Personen, wurden diese frei erfunden bzw Namen geändert. Die Geschichten sind so passiert.
Eventuell werde ich das Thema bald mal wiederholen, ich kenne soviele die durch die Mobbing Hölle mussten. Vllt habt ihr auch die ein oder andere Frage an jemanden, der sowas erlebt hat, ich würde sie dann gerne auf schreiben und beantworten lassen.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine angenehme nacht.
Eure kiki-hugi

Der Beitrag darf gerne verwendet werden aber nur mit einer Verlinkung zu diesen Beitrag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen